Kirchliches Schulamt Wiesbaden

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Kirchlichen Schulamts Wiesbaden zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Herzlich willkommen!

Esther Stosch/www.EKHN.de

Wir begrüßen Sie auf der Website des Kirchlichen Schulamtes
der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau in Wiesbaden.

 

Das Kirchliche Schulamt in Wiesbaden nimmt die aufsichtliche Verantwortung der EKHN für den Religionsunterricht, die Lehrkräfte, die Schulpfarrstellen und die Schulseelorge, sowie für die Kooperationen von Kirche und Schule wahr.

 Wir sind Ihr kirchlicher Ansprachpartner in allen Fragen:

- der Fach- und Dienstaufsicht des Religionsunterrichtes

- der Personalentwicklung und des Personaleinsatzes von kirchlichen Mitarbeitern

- der vorläufigen Zustimmung zur Erteilung von Religionsunterricht und der endgültigen Bevollmächtigung   von Lehrkräften

- des konfessionellen Religionsunterrichtes und der konfessionellen Kooperation mit der Katholischen Kirche

- der Schulpfarrstellen

- der Schulseelorge

- der Zusammenarbeit von Kirche und Schule

 

 

Bevollmächtigungstagungen 

12. Dezember   2018
03. April   2019
12. September 2019

Aktuelles aus der Landeskirche zum Religionsunterricht

Gespräch im Klassenraum

07.02.2019 pwb

Dezernentin Beiner lobt das Laubach–Kolleg als zukunftsweisende Schule

Für die EKHN sei das Laubach–Kolleg eine von drei modernen Schulen mit Ausstrahlungskraft, welche im Sinne der Bildungstradition der evangelischen Kirche arbeiteten und sich dabei stetig weiterentwickelten, sagte Dr. Melanie Beiner während eines Besuchs der Schule in Oberhessen.
3 religiöse Symbole

01.02.2019 pwb

JHWH / Gott / Allah als Thema des Religionsunterrichts

Eine religionspädagische Tagung am 18. und 19. Februar 2019 in Frankfurt fragt danach, wie jüdischer, katholischer, evangelischer und islamischer Religionsunterricht von Gott reden wollen, sollen und können.
Schüler im Klassenzimmer

31.01.2019 bj

Religiöse Bildung in der migrationssensiblen Schule

Angesichts der vielen Menschen, die seit 2015 vor Krieg und Verfolgung nach Deutschland geflohen sind, stehen pädagogische Einrichtungen wie Schulen und Kindertagesstätten vor einer großen Herausforderung. Unter dem Titel „Religiöse Bildung in der migrationssensiblen Schule“ hat der Rat der EKD einen Text veröffentlicht, der Bildungseinrichtungen dazu ermutigt, auf die religiösen Hintergründe und Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen verstärkt einzugehen.
Cover und Wort-Bild-Marke der Evangelischen SonntagsZeitung

11.01.2019 pwb

Gesprächsimpulse für mündige Christen

„Wann ist der Mensch ein Mensch?”, „Kann man guten Gewissens Soldat sein?”, „Gehört die Arbeit zur Würde des Menschen?” Viele Fragen und viele Antworten. Welche Werte liegen unseren Entscheidungen zugrunde? Anregungen liefert ein kompakter Glaubenskurs der Evangelischen Sonntagszeitung.
Unterricht in der Grundschule

11.01.2019 pwb

Religiöse Schulgegner aus Ober-Ramstadt scheitern mit Beschwerde

Schulgegner aus Ober-Ramstadt sind mit einer Beschwerde gegen Deutschland vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) gescheitert. Das Straßburger Gericht sieht die Rechte der christlichen Familie durch die kurzzeitige Unterbringung ihrer Kinder im Heim nicht verletzt.

28.12.2018 red

Schulranzen für arme Kinder

Das Projekt "Schul-Tafel" im Kreis Groß-Gerau sammelt Spendengelder zum Kauf von Schulranzen für kommende Erstklässler aus bedürftigen Familien.
Beide halten ein Bild hoch.

28.11.2018 pwb

Chinesische Delegation informiert sich über Religionsunterricht

Am 26. November 2018 hat eine 24-köpfige Delegation aus verschiedenen chinesischen Provinzen unter der Leitung von Wang Lei, einem hochrangigem Mitarbeiter des Nationalen Volkskongresses, die Franz-Böhm-Schule in Frankfurt besucht, um sich über die Praxis des Religionsunterrichts in Deutschland zu informieren.
Neue Religionslehrerinnen und Religionslehrer: Bevollmächtigungsgottesdienst mit Ulrike Scherf 2018 in der Offenbacher Markuskirche

07.11.2018 vr

Im Fach Religion mehr Zuversicht vermitteln

Es ist immer wieder ein ergereifendes Ereignis, wenn Religionslehrerinnen und Religionslehrer ihre Bevollmächtigungs-Urkunde erhalten. Sie dürfen ab dann offiziell unterrichten. Bei einem festlichen Gottesdienst hob Hessen-Nassaus Stellvetretende Kirchenpräsidentin Ulrike Scherf die Bedeutung des Fachs auch im Kampf gegen zuviel Druck im Alltag hervor.

01.08.2018 red

Schultüte: Faire Geschenke zum Schulanfang

Aufmerksamkeiten in der Schultüte oder die kleinen Geschenke von Paten und Großeltern tragen dazu bei, dass ein Kind motiviert und vertrauensvoll ins Schulleben startet. Dabei gibt es Präsente, die die guten Wünsche liebevoll symbolisieren sowie die Verantwortung für die Schöpfung und für Arbeiter aufgreifen, wie fair gehandelte Produkte.
Junge Flüchtlinge lernen am Laubach Kolleg mit Lehrerin Elisabeth Philipps.

15.06.2018 vr

Flüchtlinge holen an evangelischer Schule Realschulabschluss nach

Es ist hessenweit ein einmaliges Projekt: Flüchtlinge aus Afghanistan oder dem Irak holen am evangelischen Laubach-Kolleg ihren Realschulabschluss nach. Jetzt bekamen sie ihre Zeugnisse - mit einer ganzen Reihe von Überraschungen.
to top