Kirchliches Schulamt Wiesbaden

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Kirchlichen Schulamts Wiesbaden zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Informationen der EKHN zum Verhalten während der Corona -Pandemie für Mitarbeiter*innen

Für Pfarrer*innen im hauptamtlichen Gestellungsvertrag in der Schule gelten dieselben Regelungen wie für staatliche Lehrkräfte.

Im Rahmen der kirchlichen Tätigkeiten gelten folgende Hinweise.

Sie können  die Schulseelsorger/innen Ihrer Schule auch per Mail oder telefonisch erreichen.

Organsiation und Sicherstellung von Arbeits- und Unterrichtsmaterialien für das "Home-Office" der Schüler*innen gehört zu den unterrichtsorganisatorischen Pflichten aller Unterrichtenden, d.h. auch für  Pfarrer*innen...in einem nebenamtlichen Gestellungsvertrag.

Im Einzelnen organisieren die Schulen dies vor Ort unterschiedlich. Daher sollten alle Pfarrer*innen wie wie in allen schulorganisatorischen Regelungen  Ihre Schulleitungen befragen, wie die unterrichtliche Versorgung der Schüler*innen jeweils vor Ort gestaltet  und was von Ihnen erwartet wird.

 

An Hilfen und Unterstützungen finden Sie weitere Infos hier:

- digitaler Unterricht

- Gottesdienstideen

- Psychologischer Ratgeber

- Ideen und hilfreiche Links zu möglichen Angeboten im Arbeitsfeld Schulseelsorge

-  Schule - Krise und Resilienz

Verschwörungsideologien rund um die Corona Pandemie sind weit verbreitet. Von Fehlinformationen über Schuldzuweisungen bis zu Weltrettungsfantasien und pseudomedizinischen Hilfen reichen diese. In Kürze erscheint die Broschüre  "Evangelische Orientierungen inmitten weltanschaulicher Vielfalt". An dieser Stelle der Vorabdruck des Kapitels "Verschwörungsdenken" ( http://www.zentrum-oekumene.de/de/themen-materialien/weltanschauung/en

-  Für die Planung Ihres Einschulungsgottesdienstes stimmen Sie sich mit dem verantwortlichenGemeindepfarrer*in bei der Nutzung von kirchlichen Gebäuden ab und beachten Sie die geltenden Hygienebedingungen und das Schutzkonzept der kirchlichen Räumlichkeiten.

mehr zu Corona

Herzlich willkommen!

Esther Stosch/www.EKHN.de

Wir begrüßen Sie auf der Website des Kirchlichen Schulamtes
der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau in Wiesbaden.

 

Das Kirchliche Schulamt in Wiesbaden nimmt die aufsichtliche Verantwortung der EKHN für den Religionsunterricht, die Lehrkräfte, die Schulpfarrstellen und die Schulseelorge, sowie für die Kooperationen von Kirche und Schule wahr.

 Wir sind Ihr kirchlicher Ansprachpartner in allen Fragen:

- der Fach- und Dienstaufsicht des Religionsunterrichtes

- der Personalentwicklung und des Personaleinsatzes von kirchlichen Mitarbeitern

- der vorläufigen Zustimmung zur Erteilung von Religionsunterricht und der endgültigen Bevollmächtigung   von Lehrkräften

- des konfessionellen Religionsunterrichtes und der konfessionellen Kooperation mit der Katholischen Kirche

- der Schulpfarrstellen

- der Schulseelorge

- der Zusammenarbeit von Kirche und Schule

 

 

Bevollmächtigungstagungen 

17.  Juni                 2020
11. Dezember         2020

Aktuelles aus der Landeskirche zum Religionsunterricht

Kinder spielen mit Bauklötzen

06.07.2020 red

Kitas und Corona: Herausforderung Regelbetrieb

Die Kindertagesstätten sind in Hessen seit Montagmorgen wieder in den Regelbetrieb übergegangen. Das bleibt in der Coronakrise auch für die kirchlichen Kitas und ihre Beschäftigten eine Herausforderung.
Kinder spielen mit Bauklötzen

10.06.2020 red

Corona-Lockerung in Hessen: Kitas und Gottesdienste

Hessen lockert in der Coronakrise weiter die Beschränkungen. Im Juli sollen die Kitas wieder komplett öffnen. Und auch bei den Gottesdiensten hat sich etwas Entscheidendes verändert.
Schülervertreterin Pia Stickel (Mitte) ist froh, dass der Präsenzunterricht am Evangelischen Gymnasium Bad Marienberg wieder möglich ist

09.06.2020 shgo

Unterricht für alle Klassen und Hygiene-Regeln: Wie funktioniert das?

Von jugendlichem Widestand gegen die Schule ist nach dem Lockdown kaum etwas zu spüren. Schülerinnen und Schüler sagen, dass es wieder ganz schön sei, in die Schule zu gehen. Tatsächlich hat jetzt für alle Klassen im Evangelischen Gymnasium Bad Marienberg der Unterricht vor Ort wieder begonnen - nach einem ausgeklügelten System. Nun stellen sich Fragen wie: Wie lassen sich die Lücken in den Fremdsprachen wieder füllen? Wie können die Realschüler ihre Abschlüsse möglichst gut erreichen?
Kinder spielen mit Bauklötzen

02.06.2020 red

Kitas und Corona: Wie der Regelbetrieb geregelt ist

Die Kindertagesstätten gehen in Hessen und Rheinland-Pfalz wieder in einen eingeschränkten Regelbetrieb über. Das ist mitten in der Coronakrise auch für die kirchlichen Kitas und ihre Beschäftigten eine Riesen-Herausforderung.
Schüler im Klassenraum melden sich

05.05.2020 red

Wiedersehensfreude in evangelischer Schule

Die ersten Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen in weiterführenden Schulen besuchen wieder die Schulen vor Ort in Hessen. In Rheinland-Pfalz sind zusätzlich die Viertklässler dabei. Auch in evangelischen Schulen wie dem Laubach-Kolleg öffnen sich allmählich die Klassentüren. Wie empfinden die Jugendlichen den Schul-Neustart?
Carola Barth

20.04.2020 red

1907: erste Promotion einer Frau in Theologie

Den Namen Karl Barth (Schweizer Theologe) dürfte so mancher Protestant schon gehört haben. Aber wer ist Carola Barth? Auch sie hat Geschichte geschrieben: Sie ist die erste Frau, die 1907 an einer deutschen Universität einen theologischen Doktorgrad erwarb. Zudem wurde sie als eine der ersten Frauen ins Frankfurter Stadtparlament gewählt.
Datenautobahn

11.02.2020 red

Schutz der Menschenwürde muss im Netz der oberste Maßstab sein.

Der Safer Internet Day soll unter anderem für Lehrer, Eltern und Kinder eine langfristige Sensibilisierung und Medienkompetenz für die Gefahren im Internet schaffen. Der Medienbischof der EKD und Kirchenpräsident der EKHN, Volker Jung, fordert: "Der Schutz der unantastbaren Menschenwürde muss auch im Netz der oberste Maßstab sein."
Bevollmächtigung von Religionslehrkräften am 23. Oktober 2019 in Mainz mit Ulrike Scherf

23.10.2019 vr

EKHN führt in Mainz 76 Religionslehrer ein

76 evangelische Religionslehrerinnen und Religionslehrer aus dem gesamten Gebiet der EKHN sind am Mittwoch, 23. Oktober 2019, in der Mainzer Christuskirche in ihren Dienst eingeführt worden. Bei einem feierlichen Gottesdienst überreichte ihnen die Stellvertretende Kirchenpräsidentin Ulrike Scherf die Bevollmächtigungsurkunde.
Schulunterricht

12.08.2019 rh

Gebet zum neuen Schuljahr

Das neue Schuljahr hat es in sich: Vor allem viel Positives. Denn die Kinder und Jugendlichen können endlich wieder ihren Klassenkameraden begegnen. Und eine andere Sitzordnung öffnet die Chancen für neue Freundschaften. Zudem beantwortet der umfangreiche Lernstoff die viele Fragen über das Leben, die sich Kinder und Jugendliche stellen. Allerdings stehen auch einige Herausforderungen an. Deshalb bitten wir um Gottes Begleitung und Segen.
Jenna Reibold

07.08.2019 red

Aktionen für bedürftige Kinder zum Schulstart

Für den Schulstart ihrer Kinder greifen Eltern etwas tiefer in die Tasche: Schulranzen, Mäppchen, Füller, Hefte werden angeschafft. Gerade bedürftige Familien stoßen da schnell an ihre finanziellen Grenzen. Deshalb gibt es mehrere Aktionen, die helfen. So zum Beispiel die Schul-Tafel im Kreis Groß-Gerau oder die Aktion "Federmäppchen" in Wiesbaden und Darmstadt.
to top